WIR SCHMIEDEN DIE ZUKUNFT DES SCHWEIZER SPORTS

Sieg und Unentschieden in der 3. SMOLBALL®-Schweizermeisterschaftsrunde 2013/2014

Sieg und Unentschieden in der 3. SMOLBALL®-Schweizermeisterschaftsrunde 2013/2014In der 3. Runde der Swiss Smolball Meisterschaft bekam Taurus Zug die Chance, beim direkten Aufeinandertreffen, Punktegleichstand mit dem SC Albis zu erreichen. Der SC Albis brauchte die Punkte, um sich an der Tabellenspitze zu halten und den Abstand auf den Zweit– und Drittplatzierten zuvergrössern. Doch schien der SC Albis von Anfang an nicht konzentriert zu sein und konnte nur wenige Angriffe lancieren. Die Zuger hingegen zeigten sichzweikampfstark und nutzten die fahrige Spielweise der Säuliämtler zu Recht aus: Mit einem 4:2-Vorsprung konnten die Zuger in die zweite Halbzeit starten. Doch auch nach der Halbzeit dominierten die motivierten Zuger das Spielgeschehen und konnten dank einer konzentrierten und taktisch cleveren Spielweise die Favoriten aus Zürich in Schach halten. Das Spiel endete etwas überraschend mit 9:7 zugunsten der kämpfenden Zuger Stiere. Taurus Zug konnte dank dieses Sieges mit dem SC Albis punktemässig gleich ziehen.

Im zweiten Spiel dieser Meisterschaftsrunde mass sich Taurus Zug mit dem SC Winterthur. Nachdem die favorisierten Zuger in der ersten Meisterschaftsrunde äusserst knapp an den effizienten Winterthurern Löwen scheiterten, war man gewillt dies zu ändern. In der ersten Halbzeit fielen viele Tore, das Spiel schien ausgeglichen. Die zweite Halbzeit war deutlich weniger torreich: Die Zuschauer erlebten eine eher atypische Phase für die Sportart Smolball, denn während mehr als 10 Minuten gab es kein Tor. Es schien, als ob Taurus Zug den stets knappenVorsprung über die Zeit retten könnte. Doch dann beschleunigten die Winterthurer ihr Tempo und konnten innert kürzester Zeit auf 9:9 ausgleichen. Nochmals schlugen die Zuger Stiere zu und konnten in der letzten Minute abermals in Führung gehen. Wie es die Dramatik wollte, gaben die Winterthurer auch jetzt nicht auf und kamen nach einem ärgerlichen Ballverlust in der neutralen Zone, 10sec vor Schluss tatsählich nochmals zum Ausgleichstreffer. So kam es mit dem Endresultat von 10:10 zum ersten Unentschieden der Saison 2013/14 und zur gerechten Punkteteilung.

Taurus Zug konnte dank diesen drei wichtigen Punkten den Abstand zu den Spitzenteams verringern und liegt nach wie vor im Rennen um die vorderen Plätze. Wir freuen uns bereits auf die nächste Spielrunde, welche bei uns in Hünenberg ZG am 16. März 2014 stattfindet. Reserviert euch dieses Datum und freut euch auf spannende und abwechslungsreiche Partien in der Turnhalle Ehret.

Download als PDF (148 kB)

 

Verein

Wir schmieden die Zukunft des Schweizer Sports:

  • fördern Spitzensportler
  • unterstützen Breitensportler
  • fordern Kinder und Jugendliche im Sport

 

Warum Mitglied im Verein werden?

  • Aus Freude am Sport und am Sporttreiben
  • Um Kontakte zu schmieden und zu pflegen
  • Um sportlich weiter zu kommen
    (Sieger bewegen sich anders)

Jetzt Vereinsmitglied werden

Vereinsmitglied werdenGerne können Sie unserem Verein als Aktiv-Mitglied, Passiv-Mitglied oder auch als Gönner-Mitglied beitreten.

Mit einer Mitgliedschaft unterstützen Sie den Schweizer Sport im Allgemeinen.

Zur AnmeldungZur Anmeldung